Das Bild des NS-Täters

Wann:
20. März 2018 um 19:00
2018-03-20T19:00:00+01:00
2018-03-20T19:15:00+01:00
Wo:
Stiftung Geißstraße
Geißstraße 7
70173 Stuttgart
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Stiftung Geißstraße
07112360201

Nationalsozialistische Täterinnen und Täter in Ausstellungen

Die Dar­stel­lung von natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Täte­rin­nen und Tätern in Aus­stel­lun­gen wur­de bis­lang kaum unter­sucht. Wel­che Erklä­run­gen und Deu­tungs­an­ge­bo­te wer­den für die Täte­rin­nen- und Täter­schaft gege­ben und wel­che (womög­lich auch nicht inten­dier­ten) Aus­sa­gen ent­ste­hen durch die Aus­stel­lungs­ge­stal­tung? Inwie­fern wer­den For­schungs­er­geb­nis­se zu NS-Täter­schaft in Aus­stel­lungs­aus­sa­gen trans­for­miert? Und bil­det das in Aus­stel­lun­gen Gezeig­te tat­säch­lich das kul­tu­rel­le Gedächt­nis von Gesell­schaf­ten ab? Die­se Fra­gen beant­wor­tet Sarah Klein­mann anhand der Ana­ly­se von sie­ben stän­di­gen Aus­stel­lun­gen in Doku­men­ta­ti­ons­zen­tren und Gedenk­stät­ten in Deutsch­land und Öster­reich. Sie unter­sucht die Expo­si­tio­nen vor Ort, inter­viewt Ver­ant­wort­li­che und setzt die so erho­be­nen Daten in den Kon­text von NS-Täter­for­schung, Gedächt­nis­theo­ri­en, Muse­ums­for­schung und der Ent­wick­lung des Umgangs mit den natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Ver­bre­chen nach 1945.

Sarah Klein­mann stu­dier­te Empi­ri­sche Kul­tur­wis­sen­schaft, Poli­tik­wis­sen­schaft sowie Neue­re und Neu­es­te Geschich­te in Tübin­gen. 2015 been­de­te sie die Dis­ser­ta­ti­on zur musea­len Reprä­sen­ta­ti­on von natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Täte­rin­nen und Tätern.

In Koope­ra­ti­on mit der Tübin­ger Ver­ei­ni­gung für Volks­kun­de e.V. und der Stif­tung Geiß­stra­ße 7.

Bit­te mel­den Sie sich an, da wir nur eine begrenz­te Anzahl an Sitz­plät­zen haben. Wir bit­ten um Spen­den für unse­re Arbeit. Vie­len Dank.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.