Verfemte Komponisten und Lyrikerinnen

Wann:
25. April 2021 um 18:00
2021-04-25T18:00:00+02:00
2021-04-25T18:15:00+02:00
Wo:
Livestream
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Hospitalhof Stuttgart
0711 / 2068-150

Die­se Ver­an­stal­tung war ursprüng­lich für den 27.01.2021 vor­ge­se­hen – Erin­ne­rung an die Befrei­ung des KZ Ausch­witz – und muss­te wegen Coro­na ver­scho­ben werden.

Sie wird nun am 25.04.2021 (18 – 20 Uhr) als Live­stream rea­li­siert. Zum Geden­ken an die 2. gro­ße Depor­ta­ti­on aus Stutt­gart am 26.04.1942 in das Tran­sit­ghet­to Izbi­ca bei Lublin.

Es musi­zie­ren das Lud­wigs­bur­ger Streich­quar­tett und die Sopra­nis­tin Cor­ne­lia Ragg Wer­ke von Vik­tor Ull­mann, Erwin Schul­hoff, Ari­bert Rei­mann u.a.
Die Spre­che­rin Bar­ba­ra Stoll liest Tex­te von Rose Aus­län­der, Nel­ly Sachs und Mascha Kaleko.

Wort-Bei­trä­ge:
Prof. Roland Mül­ler, Direk­tor des Stadt­ar­chivs Stuttgart
Prof. Bar­ba­ra Traub, IRGW
Bischof Dr. Frank Otfried July, Ev. Lan­des­kir­che in Württemberg

Die Gedenk­stun­de ist Teil der The­men­rei­he “Jüdi­sches Leben in Deutsch­land. 1700 Jah­re Begeg­nung und Ver­geg­nung”, die in monat­li­chen Ver­an­stal­tun­gen ent­fal­tet wird.

Anmel­dung zum Live­stream über die Web­site des Hospitalhofs

KOOPERATION:
Evang. Bil­dungs­zen­trum Hospitalhof
Israe­li­ti­sche Reli­gi­ons­ge­mein­schaft Württemberg
Ev. Aka­de­mie Bad Boll
Lan­des­zen­tra­le für Polit. Bil­dung BW
Zei­chen der Erin­ne­rung e.V.

********************************************************************************

Eine wei­te­re Ver­an­stal­tung zum Geden­ken an die­se Depor­ta­ti­on fin­det (eben­falls lei­der ohne Publi­kum) am 26.04.2021 – 16 Uhr statt
→ Details

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.